^nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5
Vorschau: FC - TSV Kornburg II *** DJK Abenberg - FC *** FC - DJK Veitsaurach *** SV Pfaffenhofen - FC *** FC - DJK Schwabach ****** FC II - SV Rednitzhembach II *** SVL - FC II *** FC II - SV Penzendorf II *** SV Unterreichenbach II - FC II *** FC II - TSV Rothaurach ****

Video´s

Laden...

Spielankündigung

... lade Modul ...
1. FC Schwand auf FuPa

Premiumpartner des FC

zum Stadionheft

Startseite

SV Leerstetten - 1.FC Schwand 0:1

SV Leerstetten - 1.FC Schwand 0:1

In seinem ersten Pflichtspiel für den 1.FC Schwand hatte es der neue Coach Joe Molnar gleich mit dem Derby gegen den SV Leerstetten zu tun.

Mit Andreas Ilgenfritz (zuletzt SC Großschwarzenlohe) und Hassan Jaghobi (zuletzt U 19 SC 04 Schwabach), in der zweiten Hälfte dann mit Marcel Scheifl (zuletzt TSG Roth) und Kevin Kanzler (DJK Berg), begann Schwand druckvoll und übernahm die Kontrolle. Während dieser Phase kam der Gastgeber lediglich sporadisch vor das von Tobias Pfann gehütete Schwander Tor. In der 38. Minute dann auch der verdiente Führungstreffer durch Andreas Kraus, der zunächst eine Haas-Ecke an die Latte köpfte, bei der nächsten Ecke es dann aber besser machte und zum 0:1 einköpfte.

Nach der Halbzeit kam der SVL dann stürmisch aus der Kabine und Schwand verlor zunehmend den spielerischen Faden. Der SVL kam einige Male gefährlich vor das FC Tor, konnte aber gute Chancen nicht verwerten. Schwand verlegte sich aufs Kontern, doch vertändelte man die Möglichkeiten zum Torabschluss.

Insgesamt gab es in der zweiten Hälfte viele kleinere Fouls, so dass der Spielfluss beider Mannschaften zu wünschen übrig ließ. Man muss aber auch sagen, dass die Partie zwar umkämpft, aber in keinster Weise unfair war.

Letztlich gewann Schwand das Derby auf Grund der guten ersten Hälfte nicht unverdient und ist nun am kommenden Mittwoch um 19 Uhr bei SV Pfaffenhofen zu Gast, der das erste Pokalspiel mit 1:3 gegen den SV Rednitzhembach verloren hatte.

SV Leerstetten II - 1.FC Schwand II 1:0

Die Schwander Zweite war in dieser Partie spielerisch überlegen, musste aber letztlich eine Niederlage hinnehmen, da man beste Chancen nicht verwerten konnte. Hier gab Florian Kleinheyer (ehemals eigene A Jugend) nach 2jähriger Verletzungspause sein Debüt.

Laden...
Laden...