^nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5
Rundenstart am Kärwasonntag, 12.08. um 13 und 15 Uhr. Zu Gast sind SV Rednitzhembach II und TSV Kornburg II *** Pokal: SV Leerstetten - 1.FC Schwand 0:1 *** SVL II - FC II 1:0 *** Vorschau: Mi, 25.07. um 19 Uhr: SV Pfaffenhofen - 1.FC Schwand (Pokal) *** So, 29.07. um 17 Uhr: 1.FC Schwand - SV Rednitzhembach (Pokal)

Video´s

Laden...

Spielankündigung

... lade Modul ...
1. FC Schwand auf FuPa

Premiumpartner des FC

zum Stadionheft

Startseite

Sichtungstraining für die Jahrgänge 2001 und 2002

Die JFG Franken-Jura (Stammvereine 1.FC Schwand, SV Leerstetten und TSG Roth) veranstaltet am Sonntag, 10. Mai, von 10 bis 12 Uhr bei der TSG 08 Roth (Leoni Sportpark, Ostring 28 in Roth) ein öffentliches Sichtungstraining für ihre nächstjährige U15-Bezirksoberligamannschaft (Jahrgänge 2001 und 2002).

Anmeldung und weitere Informationen bei Frank Duvenbeck unter Tel. 0175/5716312 oder 09170/947542.

Schwand meisterlich im Spitzenspiel!

 

Der 1.FC Schwand gewinnt, insbesondere auf Grund der starken zweiten Hälfte, souverän und hochverdient gegen den Tabellenzweiten SV Penzendorf und kann dank des Unentschiedens des SV Kammerstein in Eckersmühlen (2:2) seinen Vorsprung weiter ausbauen.

Das Schwander Team kann sich allerdings bei ihrem Keeper Tobias Pfann bedanken, der in der Anfangsphase mit der ein oder anderen Glanztat den Rückstand verhindern konnte. Hat der FC am vergangenen Wochenende beim 1:1 gegen Rohr noch unzählige Chancen liegen lassen, so war die Torausbeute im heutigen Spitzenspiel in der ersten Hälfte fast 100 %. Der FC zeigte sich clever und abgeklärt  und ging durch Tore von Kevin Biallas und Nic Knorr mit 2:0 in Führung.

In der zweiten Hälfte ließ Schwand dann überhaupt nichts mehr zu und hatte das Spiel zu jeder Zeit unter Kontrolle.  Taktisch hervorragend von Coach David Bieringer eingestellt, stand der FC hinten sicher und hätte das Ergebnis noch weiter ausbauen müssen. Einziges Manko wenn man davon sprechen will, war die Torausbeute in der zweiten Hälfte. So ließ der FC klare Chancen, durch Müller, Fessen, Pritschet oder Biallas liegen.

Am Ende ist der FC durch diesen Sieg einen weiteren großen Schritt in Richtung Meisterschaft und Aufstieg gegangen, hat man nun aktuell 14 Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz aus Penzendorf, Röttenbach und Kammerstein.

 

 

 

Laden...
Laden...