^nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5
Vorschau: FC - TSV Kornburg II *** DJK Abenberg - FC *** FC - DJK Veitsaurach *** SV Pfaffenhofen - FC *** FC - DJK Schwabach ****** FC II - SV Rednitzhembach II *** SVL - FC II *** FC II - SV Penzendorf II *** SV Unterreichenbach II - FC II *** FC II - TSV Rothaurach ****

Video´s

Laden...

Spielankündigung

... lade Modul ...
1. FC Schwand auf FuPa

Premiumpartner des FC

zum Stadionheft

Startseite

Perfekter Start in die Rückrunde! FC siegt 3:1 beim TSV Georgensgmünd

Beide Mannschaften starteten nach der Winterpause nervös in das Spiel, das zunächst von vielen Fehlpässen geprägt war. Der FC fand dann langsam zu seinem Spiel und übernahm die Kontrolle. Zunächst konnten die Schwander Stürmer den TSV Keeper Ulrich zwar nicht arg in Bedrängnis bringen, da einige Male der letzte Pass nicht beim Mitspieler ankam.

Anders machte es der Tabellenführer dann in der 38. Minute, als sich der starke Marcus Bachhofer über links durchtankte, nicht vom Ball zu trennen war und mustergültig von der Torauslinie auf den mitgelaufenen Kevin Biallas passte, der einen Schritt schneller war als sein Gegenspieler und den Ball aus fünf Metern über die Linie drückte.

Schwand beherrschte in der Folge das Spiel und hatte kurz vor der Halbzeitpause die große Chance auf 2:0 zu erhöhen. Einen missglückten Rückpass konnte Matthias Hartmann erlaufen und war einen Tick

vor dem heraus stürmenden TSV Keeper Ulrich am Ball und wurde von diesem im 16er von den Beinen geholt. Zu dem fälligen Strafstoß trat der Ex-G'münder Patrick Fessen an und scheiterte am glänzend reagierenden TSV Schlussmann.

In der zweiten Halbzeit nahm der FC das Heft gleich wieder in die Hand. Nach einem Freistoß in der 60. Minute durch Patrick Pritschet blieb der Ball in der Mauer hängen und fiel dann glücklich vor die Füße des völlig frei stehenden Kevin Biallas, der sich nicht zweimal bitten ließ und unhaltbar zum vorentscheidenden 2:0 ein einschob.

Schwand verwaltete dann das Spiel, musste aber vor den schnell vorgetragenen Gmünder Angriffen auf Hut sein. Zum Ende der Partie hätte Schwand schon früher auf 3:0 erhöhen müssen und ließ die ein oder andere Chance ungenutzt.

In der 77. Minute war es aber dann doch soweit, als Matthias Hartmann durch einen mustergültigen Pass in die Tiefe vom eingewechselten Christopher Paraskewopulos, alleine auf das TSV Tor zusteuerte, den Keeper ins Leere laufen ließ und den Ball aus spitzen Winkel zum 3:0 einschob.

In der letzten Aktion des Spiels musste der FC Torhüter Tobias Pfann doch noch einmal hinter sich langen, als Patrick Klieber eine Ecke in das Schwander Tor köpfte. Lediglich Ergebniskosmetik, da der Unparteiische direkt danach die Partie Abpfiff.

 

 Für den FC ein gelungener Rückrundenauftakt, konnte man durch die Barthelmesauracher Heimniederlage gegen Kammerstein (0:2) den Vorsprung auf Platz 2 mit 9 Punkten ausbauen. -FCS-

Ein hartes Stück Arbeit wartet auf den Tabellenführer!

Um 15 Uhr ist Anstoß beim Tabellenzwölften TSV Georgensgmünd und die Schwander Fans dürfen gespannt sein, wie der Ligaprimus aus den Startlöchern kommen wird. Die Karten werden im ersten Spiel nach der Winterpause neu gemischt und Schwand muss sich den vermeintlichen Favoritenstatus erst wieder verdienen.

Auf die Bieringer-Elf wird ein hochmotivierter Gegner warten, der alles daran setzen will, weg von den Abstiegsplätzen zu kommen. Der TSV hat in der Winterpause nachgerüstet und mit  Jettulahu, Geni, Ntovas, Christos (beide TV 48 Schwabach) und Rosin, Hermann (SG Nürnberg Fürth 1883) drei Neuzugänge zu verzeichnen.

Allerdings verlor der G'münder Trainer Hüttl, Christian seinen Goalgetter Grauthoff, Daniel (zurück zum SV Pfaffenhofen), der von den 13 G'münder Treffern alleine 8 erzielt hatte.

Was dies nun für den FC heißt, wird sich am Sonntag bald zeigen. Das Team um Spielführer Tobias Pfann muss darauf eingestellt sein, dass der so wichtige Dreier, der den FC weiter in Richtung Rückkehr in die Kreisliga führen könnte, nicht nur spielerisch zu gewinnen ist, sondern das Team benötigt vor allem die richtige Einstellung, den stärkeren Willen und einen ausdauernden Kampfgeist!

Das die junge Schwander Mannschaft dies alles verinnerlichen kann, haben sie in der Vorrunde immer wieder gezeigt. Jetzt heißt es, an die guten Leistungen der vergangenen Spiele anzuknüpfen, um so lange wie möglich den Platz an der Sonne zu behalten.

Wegen einiger angeschlagener und erkrankter Spieler wird Coach David Bieringer auf die ein oder andere Personalie nicht zurückgreifen können. Was aber gleichzeitig auch die Chance für die Spieler aus der zweiten Reihe bedeutet, die sich am Sonntag ihrem Coach empfehlen und aufdrängen können.

 

Voraussichtliche Aufstellung:

Pfann, Ries, Roschmann, Trambauer, Buresch, Winter, Pritschet, Fessen, Knorr, Bachhofer, Paraskewopulos

 

Einen kurzen Blick auch nach Barthelmesaurach, wo in einem wirklichen Spitzenspiel der Tabellenzweite auf den 4. SV Kammerstein trifft. Ein brisanter Vergleich, da direkt nach der Winterpause noch kein Trainer genau weiß, wo sein Team steht. Der SV Barthelmesaurach hat sich im Winter mit dem Zugang von Chrstian Vogel (TSV Wassermungenau) nochmals verstärkt und wird versuchen, den 6 Punkte Rückstand auf Schwand zu verkürzen. Der SV Kammerstein, dessen Trainer Uwe Rößlein bekanntlich im Sommer aufhören wird, muss fast schon punkten, um den Anschluss auf die beiden vorderen Plätze nicht abreißen zu lassen. Letztlich ist diese Partie natürlich auch für den FC Schwand interessant, wobei der FC erst mal seine Aufgabe in Georgensgmünd erfolgreich bestreiten muss und dann auf den Ausgang des Verfolgerduells gespannt sein darf. Ein sicherlich interessanter Auftakt in die Rückrunde!

Laden...
Laden...