^nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5
++++ Das heutige Testspiel gegen den SV Rednitzhembach entfällt ++++

Video´s

Laden...

Spielankündigung

... lade Modul ...
1. FC Schwand auf FuPa

Premiumpartner des FC

zum Stadionheft

Startseite

TSV Burgthann - 1.FC Schwand 3:2 (0:0)

TSV Burgthann - 1.FC Schwand 3:2 (0:0)
 
Der FC musste eine verdiente Niederlage beim Tabellenletzten hinnehmen.
 
Auf schwierigem Geläuf kam mit Ausnahme von Keeper Pfann kein FC-Akteur auf Normalform. Der vom Dauerregen tiefe und rutschige Platz kam den kämpferisch enorm starken Hausherren entgegen, die der jungen Schwander Elf ein wenig den Schneid abkaufen konnten.
 
In der ersten Hälfte war die Partie anfangs noch ausgeglichen. Schwand kam durch den Pfostentreffer von Lucas Müller zur ersten und einzigen Chance in der ersten Hälfte. Zur Halbzeitpause hin verlor der FC immer mehr den Spielfluss und hatte Glück und einen starken Keeper und hatte enorm Glück nicht mit einem Rückstand in die Pause zu gehen.
 
Nach der Halbzeit lief bei Schwand nichts mehr zusammen. So war jeder Angriff der Zweikampf starken Hausherren gefährlich.
In der 59. Minute köpfte Konstantinos Papadopoulos eine Ecke in das Schwander Tor. Da der Ball abgefälcht wurde, hatte Keeper Pfann keine Abwehrmöglichkeit.
 
Schwand fing sich recht schnell und hatte mit dem eingewechselten Patrick Malm-Eberlein einen Ballverteiler im Sturm, der in der 63. Minute die Übersicht hatte, den Ball auf Stefan Flock passte. Der sah den freistehenden Lucas Müller, der mit seinem Schuss aus 6 m am TSV-Keeper scheiterte. Den Abpraller drückte dann Marcus Bachhofer über die Linie zum 1:1.
 
Der Tabellenletzte, der sicherlich zu Unrecht ganz hinten steht, war bei jedem Konter gefährlich. Eine dieser Konter führte in der 69. Minute zum 2:1. Eine scharfe Hereingabe verwertete Fabian Wedel. Nur vier Minuten später die Vorentscheidung. Eine Flanke wurde gegen die Schulter von Julian Seidl geköpft und er Ball pralle unglücklich zum 3:1 ins Tor des FC.
 
Schwand rannte nochmals an und der TSV hätte mit den zahlreichen Kontern lles klar machen. In dieser Phase rettete Pfann mehrmals glänzend.
 
In der 88. Minute stand Markus Trambauer goldrichtig am zweiten Pfosten und konnte den Ball zum Anschlusstreffer über die Linie grätschen.
 
Dies war jedoch die letzte Möglichkeit und so nahm nichts zählbares mit. Der FC rutscht durch die Niederlage mit 17 Punkten auf den 6. Tabellenplatz ab.
 
Am kommenden Sonntag muss Schwand erneut Auswärts antreten. Im ersten Spiel der Rückrunde ist um 14:30 Uhr Anpfiff beim TSV Pyrbaum.

FC Holzheim II - 1.FC Schwand 1:0 (0:0)

FC Holzheim II - 1.FC Schwand 1:0 (0:0)
 
Ohne 10, mit einem Altersdurchschnitt von 20,93 Jahren, musste der 1.FC Schwand bei der Bezirksligareserve des FC Holzheim antreten.
 
Dennoch war Schwand über 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft. Die Heimelf agierte äußerst defensiv und war nur auf Konter oder Standarts aus.
 
Nach nur wenigen Spielminuten war Torsten Winter nicht vom Ball zu trennen und passte auf den alleinstehenden Fabian Ludewig der mit seiner Direktabnahme am Schlussmann scheiterte. Im weiteren Verlauf der Partie versuchte Schwand die Lücke zu finden, tat sich aber schwer, gute Chancen herauszuspielen.
 
In der zweiten Häfte begann Schwand druckvoll und versuchte zu Torabschlüssen zu kommen. Die beste Chance hatte zunächst Lucas Müller, der einen Freistoß von Andre Haas gegen den Pfosten knallte. Den Abpraller erreichte Julian Seidl, der den Ball aber nicht im leeren Tor unterbringen konnte.
 
Das es nicht immer gerecht zugeht, musste die junge Schwander Mannchaft in der 62. Minute lernen. Eine abgefälschte Flanke fiel direkt vor die Füße von Patrick Dess, der alleine vor Pfann zum 1:0 für die Hausherren einschoss.
 
Schwand warf alles nach vorne und drängte auf den Ausgleich, der aber nicht mehr fallen wollte.
 
Nach einer guten Partie, gegen einen sehr defenisv agierenden Gegner muss Schwand letztlich Lehrgeld zahlen und sich auf die kommende Partie gegen den TSV Feucht am kommenden Sonntag um 15 Uhr konzentrieren.
 
Laden...
Laden...